Berufsorientierung

Wir wollen unsere Schüler bestmöglich bei der Berufswahl begleiten und auf das Berufsleben vorbereiten. Deshalb arbeiten wir mit vielen Partnern zusammen. Diese unterstützen uns ab der 7 Klasse in allen Altersstufen.

Das Berufsorientierungskonzept

Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 Klasse 10
Erläuterung des Berufsorientierungs-konzeptes in einer Elternversammlung Erläuterung des BOK
in der 1. Eltern-versammlung
Erläuterung des BOK
in der 1. Eltern-
versammlung
Elternabend mit der AfA,
IHK, HWK, OSZ
Einführung in den Berufswahlpass durch AfA, Klassen- und WAT-Lehrer Projekt
"Schulverweigerer" (mit ASB),
Praxistage im Zoo und Altenheim
Projekte
"Produktives Lernen",
"Schulverweigerer"
(mit ASB), Praxistage
"Zoo" u. "Altenheim"
Projekt
"Produktives Lernen",
Praxistage im Zoo u. Altenheim
Wahlpflichttage zur Interessenerkundung in heimischen Einrichtungen Schnuppertage in der BE Buckow, 2 Berufsfelder Facharbeit:
"Ich und
meine Zukunft"
Wie weiter
nach Klasse 10
Projekt
"Bewerbung":
Aufarbeitung der
Materialien,
Erstellen einer
aktuellen Bewer-bungsmappe,
Durchführung eines Vorstel-lungsgesprächs in einer
passenden Firma
Praxistage im Zoo und Altenheim Erkunden von ausgewählten Berufsfeldern Erfolgreich Bewerben
mit den FK D + WAT
Methoden-lerntage
  den Stärken entsprechende Berufen filtern Einstellungstests AOK Anlegen der
Online-Bewerbung
Teilnahme am Zukunftstag Erfahrungen und Bildmaterial der Projekte fließen in den Unterricht zur Erstellung von Präsentationen und Vorträgen ein Berufswahltest,
Besuch des BIZ,
Methodenlerntage
Lehrstellen-recherche
  beruflicher Kompetenzentest, Methodenlerntage Wahlpflichttage zur Berufsfelderkundung Schülerbetriebs-praktikum
Sozialkompetenz-training Teilnahme am Zukunftstag, Wahlpflichttage zur Betriebserkundung Vorstellung des Berufseinstiegs-begleiters u.
weiterer Schulpartner,
Begleitung der
Praktikumssuche
Unterstützung
der AfA,des
Berufseinstiegs-begleiters und aller Schul-partner bei der Akquise von Lehrstellen
Sozialkompetenz-training Erlebniscamp BSIJ Filterung der bisher gesammelten Erfahrungen Schülerbetriebs-praktikum,
Teilnahme am
Zukunftstag
Schulsprech-stunden,
AfA
Methodenlerntage regelmäßige Komplettierung des BWP Lehrstellen-recherchen,
Schulsprech-stunden
 
  enge Zusammenarbeit mit dem Integrations-fachdienst regelmäßige
Komplettierung
des BWP
 
enge Zusammenarbeit mit dem Integrations-fachdienst   enge Zusammen-arbeit mit dem
Integrations-fachdienst
enge Zusammen-arbeit mit dem
Integrations-fachdienst
    Berufswege-konferenz,
Schullaufbahn-beratungsgespräch
Berufswege-konferenz

Seitenanfang

Das Berufsorientierungskonzept der Karl-Sellheim-Schule

Hier gibt es die obenstehende Tabelle in der Langfassung im übersichtlichen A4- Format zum Herunterladen und Ausdrucken.